Jubiläum 20 Jahre Mercedes Benz Baureihe W210

Jubiläum 20 Jahre Mercedes W210

Jubiläum 20 Jahre Mercedes W210

Rost ! Nach diesem ultrakurzen Satz könnte der Artikel über das Jubiläum des Mercedes Benz W210 fertig getippt sein. Aber bei näherer Betrachtung, wird man diesem Fahrzeugtyp dann doch
nicht gerecht ! Als im Jahre 1995 die Mercedes Benz Qualitätsikone, der W124, von dem neuen Vieraugen Typ W210 abgelöst wurde, trat dieses Automobil ein Erbe an, dessen Fußstapfen einfach zu groß waren ! Zwar war der Neue in seinen Ausmaßen erheblich gewachsen, sein Komfort und seine Serienausstattung waren erheblich verbessert worden, aber nicht zuletzt waren seine Produktionskosten um 30%, im Vergleich zum Vorgänger, gesunken.

Jubiläum 20 Jahre Mercedes Benz Baureihe W210
Jubiläum 20 Jahre Mercedes Benz Baureihe W210

Spötter behaupten nun, die Shareholder Value Zahl bezüglich der Kostensenkung sei, in Anbetracht der Qualität, eher um 60 Punkte gedrückt worden ! Erforderte der Pressvorgang für den Kofferraumdeckel eines Mercedes W124 noch 8 Pressvorgänge, war der Deckel für den 210er mit zwei Schlägen gegängelt. Hätte im W124 ein Holzwurm sich von Zebrano – oder Wurzelnuss Holz ernähren können, so hätte das gleiche Tierchen im W210 sich auf Dampffunier spezialisieren müssen. Wie wir heute wissen, waren auch die letzten Produktionsjahre der Mercedes W124 von einer

Rostproblematik Mercedes Benz W210
Rostproblematik Mercedes Benz W210

schlechteren Lackqualität, als die ersten Ausgaben. Geschuldet war es offenbar den neuen, zwar umweltfreundlichen, aber eben weniger robusten Wasserlacken. Bei den Jubilaren der Baureihe W210 stellt sich doch die Frage, ob nur und ausschließlich die Bakterien in den Tauchbecken, für die Misere die Verantwortung tragen oder ob nicht auch Bona Zink Bleche, von denen die Hersteller behaupteten, sie seien auch ohne aufwendige Konservierungsmaßnahmen, genau so resistent gegen die braune Pest, mitschuldig sind ! Egal was und wer hier dafür gesorgt hat, dass ein W210 ein erhebliches Rostrisiko in sich trägt, es ist der wohl größte Qualitätsskandal im Haue Daimler Benz – sorry damals ja Daimler Chrysler…

Sein Design war Anlass für einen red dot design award (der rote Punkt wird vom Design Zentrum Nordrhein Westfalen ausgeschrieben und ist international anerkannt), auch wenn die Limousinen des ersten Aufgusses mit Ostereiern in Gestalt der Rückleuchten, bei mir persönlich eher das Prädikat voll daneben erhielten. Da das Publikum noch den W124 vor Augen hatte, verwundert es nicht, dass das neue Gesicht der zweiten E-Klasse Generation, bei dem einen oder andren Betrachter mehr Verwunderung, als Begeisterung hervor rief. Dennoch kann ich mich persönlich an eine gewisse Begeisterung für das neue in diesem Mercedes erinnern. Der W124 hatte uns schließlich 10 Jahre begleitet, zwei umfangreiche Modellpflegen über sich ergehen lassen, neue Motoren wurden in seiner Bauzeit eingeführt und trotz seiner unbestrittenen Qualitäten, lechzten die Markenfans nach etwas grundsätzlich Neuem. Et voilà da stand er nun im Showroom und ward begehrt wie alle seine Vorgänger. Geschmack ist wirklich eine sehr persönliche Angelegenheit und wie man weis sehr streitbar, aber ich empfand all die Rundungen, die der ellpisenförmigen Frontscheinwerfer, ebenso wie die an allen Enden abgerundete Blechhaut, eher die Colanisierung des Sacco-Design !

Traditionell begeistern konnte ich mich jedoch von der Gestaltung der neuen Armaturenanlage. Das ist der Blick den ich als Fahrer habe, das ist das Feeling für das Auto das ich bewege. Hier war das alte Armaturenbrett in den Kopf genietet und brachte nun die ersehnte Auffrischung in allen seinen bewährten Grundzügen. Das was die Faszination des Stern auch ausmacht ! Die Sitzanlage war – abgesehen vom größeren Platzangebot – ein richtiger Fortschritt. So hätten Sitze für einen Mercedes schon seit Jahren gestaltet sein müssen. Meinen W126 Oldie verzeihe ich die Rückenkillereigenschaften, damals allerdings, zu Zeiten des W124, hatte die Fahrerin und der Fahrer einer Mercedes Mittelklasse schon ein besseres Meublement verdient ! Der Mercedes W210 kann in dieser Hinsicht seine ersten Punkte gegen seinen Vorgänger gut machen ! Hat dieses Auto auch noch andere Qualitäten ? Lesen Sie die überraschende Antwort im zweiten Teil, der in Kürze hier erscheinen wird. Verpassen Sie keinen neuen Artikel des Sterne-Blog, zeichnen Sie einfach unseren Newsletter !